6/20

565 € - 630 €

BahnRadweg Hessen mit E-Bike

28. Juni 2020 bis 02. Juli 2020
Bilder©Achim Bartoschek

 

Wetterau, Spessart, Vogelsberg, Rhön und Waldhessen

Ähnlich wie beim bekannten SauerlandRadring mit seinem hohen Anteil an Bahntrassen sind auf dem BahnRadweg Hessen eine Vielzahl von Bahntrassen miteinander verbunden. Sie radeln ab Hanau durch die Wetterau im Tal der Nidder und auf dem Vulkanradweg, der Trasse auf der ehemaligen Vogelsbergbahn bis Bermuthshain.
Von dort wechseln Sie am höchsten Punkt des Vulkanradweges bei Hartmannshain auf die Südbahn-Radroute bis Wächtersbach und von dort weiter auf dem Rhein-Main-Kinzig-Radweg entlang dem Spessart bis Hanau. Wieder zurück in Bermuthshain geht’s weiter auf dem Vulkanradweg und über den Fuldaradweg bis zur Bischofsstadt Fulda.
Im Anschluss geht es hinein in die Rhön zum Milseburgradweg, einem der schönsten Bahnradwege Deutschlands mit dem 1,2 km langen Milseburgtunnel. Ab Hilders beginnt der nächste Bahnradweg, der Ulstertalradweg, dem Sie bis Philippsthal an der Werra folgen. Bis Bad Hersfeld radeln Sie dann auf dem Solztalradweg und Bahnradwegen, die teilweise parallel zu der alten Trasse der Hersfelder Kreisbahn verlaufen. Ab Bad Hersfeld folgt die Route der Küllgebirgsbahn, immer entlang der Fulda bis Schlitz, dem Endpunkt Ihrer Radtour auf dem BahnRadweg Hessen.
Sie übernachten die ersten beiden Nächte im *** Hotel Jöckel in Nieder-Moos, der ideale Ausgangspunkt für die nächsten Touren. Das Hotel ist sehr beliebt bei Radfahrern und verfügt über herzlichen Service und eine gute deutsche Küche.
Die nächsten Nächte verbringen Sie mitten in Fulda im ***s Arte Altstadthotel, welches nur wenige Gehminuten von den historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Palast und der Kathedrale entfernt liegt. Zum Hotel gehört das Restaurant Hohmanns Brauhaus, in dem Sie deutsche Küche und selbst gebrautes Bier genießen können.
Anmeldeschluss: 20.04.2020, danach ist eine Buchung auf Anfrage möglich.

 

Unsere Leistungen für Sie:   

  • Fahrt im modernen Hennecke Reisebus
  • 2 x Übernachtung im ***Hotel Jöckel Nieder-Moos
  • 2 x Übernachtung im ***s Arte Altstadthotel Fulda
  • 1 x Busfrühstück
  • 4 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen im Hotel
  • 5 x geführte Radtouren
  • Radbeförderung im professionellen Radanhänger
  • kostenlose Unterstellmöglichkeit der Fahrräder
  • Alle Park- und Autobahngebühren
  •  Kurtaxe  
 
Unser Programm für Sie:
Sonntag, 28.06.20
Anreise und Radtour Hanau – Nieder-Moos, Strecke 76 km
Ihre erste Radtour beginnt am Rande Hanaus am Wilhelmsbad. Von dort durchfahren Sie den ältesten Stadtteil von Hanau, das Örtchen Mittelbuchen, und verlassen es durch das Obertor mit dem Wehrturm. Bei Windecken warten 2 kurze Anstiege und Abfahrten auf Sie, bevor es flach durch die Wetterau Richtung Altenstadt geht. In Höchst an der Nidda beginnt der 94 km lange Vulkanradweg. Über Glauberg radeln Sie bis Ortenberg. Nach der Mittagspause geht es ständig bergauf. Von Hirzenhain nähern Sie sich Gedern und radeln am Barockschloss Gedern vorbei. In langen Serpentinen schraubt sich die Route mit maximal 3% Richtung Hartmannsheim. Der stillgelegte Bahnhof war Hessens höchstgelegener Bahnhof. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie Nieder-Moos.
Abendessen im Hotel.
 
Montag, 29.06.20
Nieder-Moos/Bermuthshain – Hanau, Strecke 86 km/75 km 
Vom Hotel fahren Sie heute ca. 10 km zurück bis Hartmannsheim (alternativ Bustransfer). Sie verlassen den Vulkanradweg und es geht nach links auf den Südbahn-Radweg Richtung Spessart. Genießen Sie die Landschaft mit weiten Ausblicken ins Tal, den Wechsel von Fichtenwäldern mit Feldern und Wiesen und tollen Fernblicken. Ab Wettges folgt die Route der ehemaligen Bahntrasse. Sie erreichen Birstein mit dem imposanten Birsteiner Schloss, gelegen auf einem typischen Vulkankegel. Ab dort wechselt die Landschaft und Sie radeln ins Kinzigtal hinein. Auf dem alten Bahndamm fahren Sie durch herrliche Laubwälder bis Wächtersbach zur Mittagspause. Gut gestärkt folgen Sie dem Lauf der Kinzig auf dem Radfernweg R3 und dem Rhein-Main-Kinzig-Radweg. Sie erreichen Gelnhausen und haben Zeit für einen Besuch der schönen Altstadt. Nun wird das Tal breiter und hinter Langenselbold erreichen Sie den Kinzigsee. Am Erlensee vorbei erreichen Sie den Stadtrand von Hanau, wo die Räder verladen werden und der Bus Sie zurück nach Nieder-Moos bringt.
Abendessen im Hotel.
 
Dienstag, 30.06.20
Nieder-Moos – Fulda, Strecke 70 km
Nachdem die Koffer verladen sind, radeln Sie weiter auf dem Vulkanradweg vorbei an Grebenhain und umfahren auf einem hohen Bahndamm Herbstein. Immer bergab erreichen Sie das imposante Schloss Eisenstein und Lauterbach mit seinem schönen Ortsbild. Aus der Stadt heraus geht es auf dem Bahnradweg leicht bergab. Sie radeln an der Ruine Wartenberg vorbei und erreichen gemütlich Bad Salzschlirf, wo die Mittagspause erfolgt. In Folge verläuft der Radweg im Tal der Schlitz wieder auf einer ehemaligen Bahnstrecke bis zum wunderbaren Ort Schlitz, wo ein kurzer Aufenthalt erfolgt. Kurz nach Schlitz biegen Sie rechts ins Fuldatal ab und radeln auf dem Fuldradweg 22 km der Bischofsstadt Fulda entgegen, wo Sie am späten Nachmittag das Hotel mitten in Fulda beziehen.
Abendessen im Hotel.
 
Mittwoch, 01.07.20
Fulda – Philippsthal, Strecke 70 km
Ab Fulda folgt der BahnRadweg der ehemaligen Bahnstrecke Fulda-Götzenhof nach Hilders, der seit dem Bau im Jahre 2003 als Milseburgradweg bekannt geworden ist und zu einem der schönsten Bahnradwege Deutschlands zählt. Stetig steigt der Radweg an und nach 2 Schleifen erreichen Sie den zweitlängsten Tunnel Deutschlands, den Milseburgtunnel mit einer Länge von 1.173 Metern (längster Tunnel seit dem 1. November 2019 ist der Küllstedter Tunnel des Kanonenbahn-Radweges mit 1.529 Metern). Bis nahe Hilders geht es fast nur noch bergab. Bei Aura treffen Sie auf den Ulstertalradweg und radeln größtenteils auf der Trasse der ehemaligen Ulstertalbahn. Zu beiden Seiten des Tales weisen kegelförmige Bergkuppen auf die vulkanische Vergangenheit hin. Nun sind es noch 10 km entlang der Ulster bis nach Tann zur Mittagspause. Im weiteren Verlauf radeln Sie durch Wiesen, Felder und Alleen. Ab Geisa folgt der Radweg wieder der Bahntrasse, vorbei an typischen Rhönkuppen. Bereits aus der Ferne sieht man kurz vor unserem heutigen Ziel Philippsthal im Werratal in grau und weiß den „Kilimandscharo“, eine Abraumhalde der Kalisalzproduktion. Dort werden die Räder verladen und Sie fahren zurück ins Hotel nach Fulda.
Abendessen im Hotel.
 
Donnerstag, 02.07.20
Philippsthal – Schlitz, Strecke 65 km
Nachdem der Bus Sie wieder nach Philippsthal gefahren hat, beginnt die letzte Etappe Ihrer Radtour auf dem Bahnradweg Hessen und führt ein kurzes Stück durch das Werratal zur Werrabrücke in Heimboldshausen. Hier beginnt der Solztalradweg. Nach links abbiegend radeln Sie auf wenig befahrenen Straßen bis zur Hochfläche hinter Ausbach mit freier Sicht nach allen Seiten und auf die schneeweißen Salzberge. Nun geht’s 10 km talwärts. Ab Schenklengsfeld beginnt der nächste Bahntrassenradweg, der teils separat neben der alten Bahntrasse der Hersfelder Kreisbahn verläuft und bis zur Mündung der Solz in die Fulda führt. Noch ein kurzes Stück entlang der Fulda und Sie erreichen Bad Hersfeld um die Mittagszeit. Nach der Mittagspause lernen Sie Bad Hersfeld auf einem Rundgang kennen und gut gestärkt folgen Sie nun dem Fuldatal, teils auf einem Bahntrassenradweg vorbei an Niederaula und entlang vieler kleiner Orte, bis sie am frühen Nachmittag wieder Schlitz erreichen. Es erfolgt die Verladung der Räder und Ihnen bleibt noch Zeit, sich Schlitz anzusehen, bevor es wieder zurück ins Sauerland geht.
(Programmänderungen vor Ort möglich)

 

Kinderpreise auf Anfrage!

Bei Dieser Reise gilt die Stornostaffel E.

Buchen Sie jetzt!

Normalpreis
565 €
EZ-Zuschlag
+65 €
02721.10789
Mehr Kontakt

Teilen

Zusätzliche Termine

Hennecke Reisen

Dorfstraße 39a
57368 Lennestadt – Theten

Tel: 02721/10789
Fax: 02721/20210

Email: kontakt@hennecke-reisen.de
Homepage: www.hennecke-reisen.de

Bürozeiten

Montag - Freitag : 8.00 -  17.00 Uhr

hennecke logo 250px weiss

 

 

Anschrift Reisebüro

Kölner Straße 102

57368 Lennestadt – Grevenbrück

 

Rechtliches

Datenschutz

Impressum

Unsere Partner

berlin topreisen web

 

mueller reisen

Das Müller-Reisejahr 2020: eine Auswahl, so bunt wie das Leben!

Die tollen Partytouren 2020 – überall fröhlich Feste feiern! Die schönsten Städte & Städtchen 2020 – die andere Art, auf Tour zu gehen!